top of page

Im Raum Wien ist ein junger Verein, welcher es sich zur Aufgabe macht Künstler*innen zu unterstützen und ihnen einen sicheren und offenen Raum zu bieten, in dem Gespräche und Austausch stattfinden können. 

Antonia Auer, Vinzenz Herkner und Pauline Knibbe-Klimt arbeiten seit einigen Jahren zusammen an diversen privaten und öffentlichen Kunstprojekten und möchten mit diesem neuen Projekt Menschen ansprechen, welche ihre Visionen mit ihnen teilen und umsetzen wollen.

Seit einiger Zeit auch im Team ist Julia Artmayr und wirkt in der Organisation und Kuration mit.

„Wichtig ist es uns einen nicht elitären und sicheren Ort für Menschen, welche aus den unterschiedlichsten Backgrounds kommen und verschiedene Lebenserfahrungen und Ideen mitbringen, zu schaffen.“

Foto: Susanne Garber

CODE OF CONDUCT

FÜR DEN KUNSTVEREIN UND DESSEN VERANSTALTUNGEN

Dieser Verhaltenskodex soll sicherstellen, dass jede Veranstaltung des Kunstvereins Im Raum ein respektvoller, inklusiver und inspirierender Ort ist, an dem Künstler*innen sich präsentieren können und Besucher*innen bereichernde Erfahrungen machen können. Indem alle Beteiligten sich an diesen Grundsätzen orientieren, schaffen wir eine Atmosphäre des Respekts, der Offenheit und des kreativen Austauschs.

Wir bitten um:

RESPEKTVOLLES VERHALTEN

Alle Mitglieder, Künstler*innen, Besucher*innen, sowie das Organisationspersonal behandeln einander gegenseitig mit Respekt. Wir, stehen absolut gegen jedes diskriminierende, beleidigende oder belästigende Verhalten aufgrund von Geschlecht, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Religion oder anderen persönlichen Merkmalen.

INKLUSIVITÄT UND VIELFALT

Wir, bemühen uns um eine inklusive Umgebung, welche die Vielfalt der Kunst und der Menschen, die sie schaffen und genießen, widerspiegelt. Diskriminierung aufgrund von Alter, Geschlecht, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Religion oder körperlicher/mentaler Fähigkeiten wird nicht toleriert.

ZUSAMMENARBEIT UND UNTERSTÜTZUNG

Wir ermutigen die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Künstler*innen, Mitgliedern des Kunstvereins und Besucher*innen. Unterstützen Sie die Künstler*innen, indem Sie ihnen Wertschätzung entgegenbringen.

OFFENER DIALOG

Wir fördern einen offenen und respektvollen Dialog. Respektieren Sie die unterschiedlichen Meinungen und den kreativen Austausch, auch wenn diese von Ihren eigenen abweichen. Begrüßen Sie die Vielfalt und seien Sie bereit, sich auf neue Perspektiven einzulassen.

GEWALTFREIE UMGEBUNG

Jegliche Form von Gewalt oder Bedrohung ist inakzeptabel.

Konflikte sollten auf respektvolle und konstruktive Weise gelöst werden. Bei Problemen oder Vorfällen wenden Sie sich bitte an das Veranstaltungspersonal oder die Sicherheitskräfte. Bei sexualisierter, verbaler und körperlicher Gewalt, wird unausweichlich Anzeige erhoben.

Wir weisen daraufhin, dass sämtliche Spenden dem Verein und Künstler*innen zu Gute kommen.

bottom of page